Sektionen
Sie sind hier: Startseite .:. REA .:. Regionalentwicklung

Regionalentwicklung

Regionalentwicklung Außerfern - REA, Informationen zum Verein

Regionalentwicklung Außerfern - REA (Lokale Aktionsgruppe)

Der Verein Regionalentwicklung Außerfern - REA (ZVR 365170536) ist ein Zusammenschluss aller 37 Gemeinden des Bezirks Reutte, der vier Außerferner Tourismusverbände Lechtal, Naturparkregion Reutte, Tannheimer Tal und Tiroler Zugspitz Arena, der WK Tirol, der AK Tirol, dem AMS Reutte, der Bezirkslandwirtschaftskammer Reutte und den Außerferner Leitbetrieben Raiffeisenbank Reutte, Sparkasse Reutte, Hypo Tirol Bank, Elektrizitätswerke Reutte, Schretter & Cie und Architekturbüro Walch.

Der Verein REA wurde im Jahr 1995 gegründet mit dem Ziel, die Entwicklung des Bezirks Reutte voranzutreiben und ihr eine gemeinsame sektor- und gemeindeübergreifende Plattform zu bieten. Für die Tiroler Grenzregion Außerfern spielt hier die Zusammenarbeit mit den bayerischen Nachbarregionen eine besondere Rolle. Seit dem Jahr 2001 ist REA eine Lokale Aktionsgruppe (LAG) gemäß Leader. REA hat auch die Funktion einer Programmgeschäftsstelle für das Regionalwirtschaftliche Programm für die Naturparkregion Lechtal-Reutte mit einer Laufzeit bis 2024.

Regionalentwicklung bedeutet für REA "Bauen am Haus Außerfern". Die Arbeiten an diesem Haus sind inspiriert vom Leitgedanken ALLES AUSSER FERN. Im Zentrum des Logos steht der Leitgedanke ALLES AUSSER FERN. Hinter dieser Symbolik steckt ein klares Bekenntnis zum regionalen und sozialen Zusammenhalt sowie zur regionalen, nationalen und internationalen Zusammenarbeit, zur eigenständigen Regionalentwicklung und zur Offenheit gegenüber Innovationen. REA versteht sich als "One-Stop-Shop" für alle Fragen der regionalen Entwicklung und den entsprechenden Programmen.

Der Sitz des Vereins REA ist in A-6600 Pflach, Kohlplatz 7, Tel. 0043 (0)5672 62387, Fax 0043 (0)5672 62387-139, E.mail rea@allesausserfern.at. Dort sind auch die Geschäftsstelle des Vereins und das Regionalmanagement angesiedelt.

Unsere Erfolge

REA wurde im Jahr 2007 im Rahmen der Europäischen Abschlusskonferenz des Leader+ Programms in Évora/Portugal stellvertretend für alle Lokalen Aktionsgruppen (LAG) Österreichs von der EU-Kommission ausgezeichnet. Ebenfalls im Jahr 2007 schaffte REA den Gesamtsieg beim Mobilitätspreis des VCÖ und erhielt den Leader+ Innovationspreis des Lebensministeriums in der Kategorie Soziales und Kultur. Im Jahr 2008 erreichte REA zusammen mit dem Naturpark Tiroler Lech und den beiden TVBs Lechtal und Naturparkregion Reutte für den Naturpark den Status einer Modellregion für den österreichischen Tourismus. Im Jahr 2010 schaffte es die Marktgemeinde Reutte durch tatkräftige Unterstützung von REA unter die TOP 10 des European Mobility Week Award.

REA-Vorstand

Der Vorstand (Projektauswahlgremium)  trifft alle strategischen Entscheidungen. Als Grundlage hierfür dient auch die Lokale Entwicklungsstrategie 2014-2020.

Dem Vorstand gehören mit Sitz und Stimme an: Bgm. Alois Oberer für die Marktgemeinde Reutte (Obmann), DI Armin Walch (Obmann-Stv.),  Michael Keller für den TVB Tannheimer Tal (Schriftführer), Mag.(FH) Christian Frick für die Raiffeisenbank Reutte (Kassier), Bezirkshauptfrau Mag. Katharina Rumpf, Bgm. Vinzenz Knapp für den PV Reutte und Umgebung, Bgm. Martin Hohenegg für den PV Zwischentoren, Bgm. Ing. Heiner Ginther für den PV Oberes Lechtal, Bgm. Martin Schädle für den PV Tannheimer Tal, Marc Baldauf für den TVB Lechtal, Ingrid Specht für den TVB Naturparkregion Reutte, Petra Fraune für den TVB Tiroler Zugspitz Arena, DI Andreas Lintner für die WK Tirol, Dr. Birgit Fasser für die AK Tirol, Richard Wörle für die Bezirkslandwirtschaftskammer Reutte, Klaus Witting für das AMS Reutte sowie Nationalrätin Elisabeth Pfurtscheller, Labg. Maria Zwölfer und Bundesrätin Sonja Ledl-Rossmann. Der Regionalmanager Mag.Mag.(FH) Günter Salchner gehört dem Vorstand mit beratender Stimme an.

Mitgliedschaften und Partnerschaften

REA ist Mitglied des Naturparkvereins Tiroler Lech und des Werbe- und Ausstellungsvereins Reuttener Bezirksmesse. REA ist zudem Vertragspartner der Euregios Via Salina zusammen mit dem Verein Regio Allgäu e.V. und der Gemeinde Mittelberg (Kleinwalsertal) sowie der Euregio Zugspitze, Wetterstein, Karwendel zusammen mit der Regio Zugspitzregion e. V. und der Regio Seefelder Plateau. Die Euregios sind deutsch-österreichische kommunale Arbeitsgemeinschaften ohne eigene Rechtspersönlichkeit und Personalhoheit. Der Sitz der Euregio Via Salina ist in Kempten, jener der Euregio Zugspitze, Wetterstein, Karwendel in Garmisch-Partenkirchen. Diese Arbeitsgemeinschaften dienen der Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Rahmen des INTERREG IVA Programms Bayern-Österreich.

Artikelaktionen