Sektionen
Sie sind hier: Startseite .:. Förderungen .:. Projekte .:. LEADER Projekte .:. 2016-Konzept zur touristischen Produktentwicklung in Berwang

2016-Konzept zur touristischen Produktentwicklung in Berwang

Das vorrangige Ziel des Projekts ist es, zu Projektende über ein umsetzbares Konzept zu verfügen, mit dem eine nachhaltige Positionierung innerhalb des Verbandsgebietes sowie eine Positionierung am Markt erreicht werden kann. Durch den breit aufgestellten Beteiligungsprozess für die Konzepterarbeitung soll als übergeordnetes Ziel eine Aufbruchsstimmung in der Bevölkerung spürbar werden.

Berwang liegt am äußersten Rand des TVB Tiroler Zugspitz Arena. Seit 2008 konnte die gesamte Region während der Sommermonate eine Steigerung der Übernachtungszahlen um 15 % verzeichnen. In der Gemeinde Berwang hingegen blieben die Übernachtungszahlen in diesem Zeitraum gleich oder waren leicht rückläufig. Außerdem stehen in Berwang mehrere Beherbergungsbetriebe leer oder
zum Verkauf. Die Stimmung in der Bevölkerung ist aufgrund dieser Entwicklungen sehr gedrückt. Viele junge Menschen verlassen die Gemeinde. Daher entschloss sich der TVB-Ortsausschuss gemeinsam mit der Gemeinde und verbliebenen touristischen Leitbetrieben professionell an einem Konzept für eine touristische Produktentwicklung zu arbeiten.

Projektinhalt:

In einem breiten Beteiligungsprozess soll unter professioneller Begleitung ein Konzept vor eine touristische Produktentwicklung bis hin zu einer Entwurfsplanung erarbeitet werden. Das Ergebnis soll sowohl der Bevölkerung wie auch lokalen und regionalen Tourismusverantwortlichen vorgestellt werden.

Projektträger: TVB Tiroler Zugspitz Arena

Für die geplanten Gesamtkosten von € 20.000 wurde eine Förderung in Höhe von € 15.000 beschlossen. Das entspricht dem Standardfördersatz von 65 % für Studien, Konzepte und Planungsmaßnahmen ohne unmittelbaren wirtschaftlichen Bezug für Projektträger plus einem Kooperationsbonus von 10 % für die gemeinsame Finanzierung des Projekts durch TVB und Gemeinde.

Artikelaktionen