Sektionen
Sie sind hier: Startseite .:. Förderungen .:. Projekte .:. LEADER Projekte .:. Bauernladen Reutte

Bauernladen Reutte

Durch den Bauernladen Reutte soll die landwirtschaftliche Produktion im Außerfern durch eine gelungene Direktvermarktung gestärkt und weiter augebaut werden. Projektinhalt ist die Ladeneinrichtung sowie die Beleuchtung.

Ausgangslage

2001 schlossen sich die Bäuerinnen des Bezirks Reutte zur ARGE Außerferner Bauernladen mit Sitz in Lechaschau zusammen. 2008 erfolgte dann die Übersiedelung nach Reutte ins Dengelhaus. Der Standortwechsel hat sich auf die Umsätze des Bauernladens überaus positiv ausgewirkt. Der Bauernladen fungiert als Verrechnungsstelle für jene Bäuerinnen, die ihre Produkte anliefern. Zur Deckung der Overheadkosten und Betriebskosten werden bis heute 12 % vom Verkaufspreis einbehalten, der Rest wird an die Produzenten ausbezahlt. Bereits seit 2008 arbeitet der Bauernladen eng mit dem Weltladen zusammen und teilt sich ein Verkaufslokal. Das Dengelhaus ist ein sehr altes Gebäude, in dem es keine Möglichkeit gibt, eine Lüftung einzubauen. Daher musste der Bauernladen auch während der touristischen Hochsaison im August im Sommer schließen.

Nun soll das Dengelhaus generalsaniert und einem anderen Verwendungszweck zugeführt werden. Gleichzeitig befindet sich in unmittelbarer Nähe das ehemalige Gasthaus „Zur Glocke“,  im Besitz der Elektrizitätswerke Reutte. In den letzten Jahren wurde das Gebäude von der Raiffeisenbank Reutte angemietet, die es aufgrund von Umstrukturierungen nicht mehr benötigt.

Durch viele Gespräche mit der Marktgemeinde Reutte konnte die ARGE Außerferner Bauernladen erreichen, dass die Marktgemeinde die Verkaufsfläche von gesamt ca. 200m² vom EW Reutte anmietet und es zu einem moderaten Preis an die ARGE Außerferner Bauernladen und an den Weltladen untervermietet. Die Marktgemeinde Reutte verlangt in den nächsten fünf Jahren € 1.000 für die gesamte Fläche inklusive Betriebskosten (außer Strom), die sich Bauernladen und Weltladen im Verhältnis 70:30 teilen. Damit leistet die MG Reutte einen wesentlichen Beitrag, damit sich Bauernladen und Weltladen in einem lichtdurchfluteten, großzügigen Verkaufslokal künftig präsentieren können.

Mit Mitte 2018 geht die bisherige Geschäftsführerin der ARGE Außerferner Bauernladen, Frau Dorothea Hackl, in Pension und übergab das Zepter an die nächste Generation. Nun leitet Frau Tamara Bartl die Geschicke des Bauerladens und versucht diesen weiterzuentwickeln. 

Ziele

Das primäre Projektziel liegt darin, die landwirtschaftliche Produktion im Außerfern durch eine gelungene Direktvermarktung zu stärken und weiter auszubauen. Der Bauerladen bietet für alle bäuerlichen Lieferanten die Möglichkeit, Einkommen zu schaffen aus der Produktion von hochwertigen Lebensmitteln. Gleichzeitig befindet sich der Bauernladen auch im Wettbewerb mit großen Supermarktketten, die zunehmend regionale und/oder Bioprodukte in ihrem Sortiment anbieten. Deshalb ist es für den Projektträger wichtig, erstmalig ein Gewerbe (Christian Pölzl) anzumelden und seine Produktpalette auszuweiten. Daneben liegt das Ziel auch darin, die KundInnen in Zukunft verstärkt professionell über den ökologischen und gesundheitlichen Mehrwert der angebotenen Produkte zu informieren.

Der Lebenspartner von Tamara Bartl, Herr Christian Pölzl besucht derzeit bereits Kurse wie den „Diplom Fleischsommelier“ und will sich in Zukunft intensiv dem Thema Fleisch und BIO Fleischerzeugnisse sowie gesunde regionale Produkt widmen und diese Informationen über den Bauernladen an die KundInnen weitergeben.

Maßnahmen

Die gegenständlichen Maßnahmen umfassen ausschließlich die Ladeneinrichtung des Bauernladens, die Gestaltung des gemeinsamen Eingangsbereichs mit dem Weltladen sowie die Beleuchtung des Verkaufsraums.

Gesamtkosten:  € 81.731

Fördersatz: 20 %

15 % gemäß Standardfördersatz für „Direkt wertschöpfende, betriebliche investive Projekte, die auf eine bessere Be- und Verarbeitung, Vermarktung und Absatzmöglichkeiten von Nicht Anhang I Produkten abzielen. Dazu kommt noch ein Kooperationsbonus von 5 % für die gemeinsame Finanzierung durch Bäuerinnen und Weltladen.

 

 

Artikelaktionen