Sektionen
Sie sind hier: Startseite .:. Förderungen .:. Projekte .:. IWB Projekte .:. Werkhaus

Werkhaus

Das übergeordnete Projektziel besteht darin, die Menschen und Unternehmen im Bezirk Reutte auf die Digitalisierung vorzubereiten. Dabei sollen verstärkt Mädchen und Frauen für Technik begeistert werden. Das Werkhaus soll allen Interessierten eine Plattform bieten, die einen niederschwelligen und raschen Wissenstransfer ermöglicht. Im Werkhaus sollen mehrere Produkt-/Dienstleistungsbündel angeboten werden. In erster Linie geht es darum, Räumlichkeiten stundenweise mit entsprechenden Maschinen, Werkzeugen und Arbeitsplätzen mit fachlicher Begleitung bereit zu stellen. Dieses Angebot soll einerseits von Unternehmen und Schulen sowie für AMS-Schulungen genutzt werden können. Daneben soll das Werkhaus auch privaten Personen oder Vereinen zur Verfügung stehen. Die Räumlichkeiten werden in verschiedene Arbeitsbereiche gegliedert und bilden dabei die unterschiedlichen Arbeits-/Werkstoff- und Technologiebereiche ab. Für Unternehmen wird die Möglichkeit geschaffen, diese Arbeitsplätze anzumieten und dadurch die Basis für Co-working zu schaffen.

Ausgangssituation

Der Fachkräftemangel stellt die Unternehmen im Außerfern vor große Herausforderungen. Gleichzeitig schreitet die Digitalisierung mit so großen Schritten voran, sodass viele Schulen und insbesondere kleine Unternehmen mit der Wissensvermittlung in diesem Bereich an ihre Grenzen stoßen. Im Herbst 2017 wurden die Projektinitiatoren Sandra Moosbrugger-Koch und Johannes Leismüller im Rahmen des lokalen „LechFunding-Contest“ für ihre Projektidee einer allgemein zugänglichen Werkstätte „Fab Lab“ unter vielen Einreichungen ausgezeichnet. Unter fachlicher Beratung und Begleitung wurde die Projektidee daraufhin weiterentwickelt.

Maßnahmen

Das Projekt hat eine Laufzeit von 2 Jahren. Die gegenständlichen Maßnahmen umfassen die Personalkosten von 15 Wochenstunden für das Projektmanagement und 20 Wochenstunden für die Vorbereitung und Begleitung von Workshops. Weitere Maßnahmen betreffen die erforderlichen Gebäudeadaptierungen, die Erstellung eines Marketingkonzepts sowie die Erstausstattung mit Maschinen und Software.


Projektträger: Werkhaus Reutte Gemeinnützige GmbH

Förderprogramm: Förderprogramm: IWB (Investion in Wachstum und Beschäftigung) im Rahmen von CLLD LEADER

Gesamtkosten: € 260.000

Fördersatz: 50 %

Artikelaktionen