Sektionen
Sie sind hier: Startseite .:. Bezirk Reutte .:. Bezirk Reutte .:. Lechtal
Forchach

Forchach

Forchach liegt 13 km südwestlich von Reutte rechtsufrig an der Mündung des Schwarzwassertales. Am nahe gelegenen Lech dehnt sich eine der wenigen natürlichen Flusslandschaften Europas aus. Ortsteile: Unterdorf, Oberdorf, Siedlung.    Mehr…

Kaisers

Kaisers

55 km von Reutte liegt die höchstgelegene Gemeinde des Bezirkes mit den Weilern Kienberg und Boden. Flurnamen: Kragenegg, Schröfle, Bichl, Faldele, Außerer Berg, Hof, Wasen, Rauth, Obere Häuser, Geigern, Lochhaus und Gomern.    Mehr…

Steeg

Steeg

Steeg mit seinen Ortschaften Steeg, Dickenau, Ebene, Grube, Hinterellenbogen, Welzau, Prenten, Hägerau und Walchen ist ein typisches Straßendorf. Die Weiler Lechleiten und Gehren liegen auf ca. 1500 m nahe der Vorarlberger Grenze. Das letzte Tiroler Dorf vor dem Arlberg ist, wie sein Name andeutet, aus einem Brückendorf entstanden. Bezaubernd liegen die Weiler Lechleiten und Gehren (1500 m) an den Hängen der Allgäuer Alpen an der Grenze zum Lechtal und zum Bregenzer Wald.    Mehr…

Bach

Bach

Die Gemeinde Bach liegt 1060 m hoch an den Eingängen der südseitigen Lechtalseitentäler Madautal und Sulzltal im oberen Lechtal. Neben den Ortsteilen Bach (Ober- und Unterbach), Stockach (Ober- und Unterstockach) und Schönau befinden sich noch die Weiler Winkl, Kraichen, Benglerwald, Seesumpf, Klapf, Bichl, Schönau, Oberwinkl und Sulzlbach im Gemeindegebiet.    Mehr…

Holzgau

Holzgau

Holzgau ist ca. 45 km von Reutte entfernt und liegt auf 1103 m auf dem Schuttkegel des Höhenbaches. Der Ort wird im Süden von der „Grießtaler Spitze”, im Norden von der südlich des „Rothorns” liegenden „Jöchlspitze”, im Osten durch den „Vorderen” und den „Hinteren Sonnenkogel” und im Westen durch den „Muttekopf” begrenzt. Der geschlossene Siedlungsraum von Holzgau besteht aus fünf Ortsteilen: Langen, Spielstuben, Höhenbach, Ober- und Unterholzgau.    Mehr…

Elbigenalp

Elbigenalp

Die Gemeinde Elbigenalp, im Volksmund „das Duarf” genannt, ist der Hauptort des Lechtales und liegt auf 1040 m Seehöhe im mittleren Lechtal zwischen den Allgäuer und Lechtaler Alpen, 35 km südwestlich des Bezirkshauptortes Reutte. Die Gemeinde besteht aus dem Straßendorf Elbigenalp („Dorf”), den Straßensiedlungen Ober- und Untergib-len, dem Weiler Grünau (Ober- und Untergrünau) im Südwesten und dem straßendorfartigen Weiler Köglen im Osten.    Mehr…

Elmen

Elmen

In der Mitte des Lechtales, eingebettet zwischen Rotwand, Klimmspitze und Mutekopf, liegt Elmen mit den Ortsteilen Martinau und Klimm. Von Elmen führt die Hahntennjochstraße nach Imst ins Inntal (Wintersperre); Reutte liegt von Elmen ca. 24 km entfernt. Zu Elmen gehören der Weiler Klimm und die Fraktion Martinau.    Mehr…

Häselgehr

Häselgehr

Die Gemeinde Häselgehr zählt mit rund 50 km2 zu den größeren Gemeinden des Lechtales und weist einen Einwohnerstand von rund 720 Personen auf. Bei Häselgehr handelt es sich um ein Straßendorf, der größte Teil der Siedlung mit sieben Kilometern Länge hat sich entlang der Lechtalstraße entwickelt. Das Dorf besteht aus den Weilern Gutschau, Häternach, Rauchwand, Alach, Luxnach, Ebele, Unterhöf, Unterhäselgehr, Oberhäselgehr, Schönau, Ort und Grießau.    Mehr…

Gramais

Gramais

Die bevölkerungsmäßig kleinste Gemeinde Österreichs ruht mit der Kirche, der Schule, dem Gasthof Alpenrose und 22 Häusern auf 1328 m Seehöhe mitten in den Lechtaler Alpen vor dem grandiosen Abschluss des Otterbachtales, wo die Berge mit ihrer höchsten Erhebung zur Großen Leiterspitze (2750 m) aufsteigen. Das Bergdorf liegt in einem windgeschützten Kessel mit drei Ortsteilen Dörfl, Gschwendt und Riefen.    Mehr…

Pfafflar

Pfafflar

Die Gemeinde Pfafflar besteht aus den Ortschaften Bschlabs und Boden. Bschlabs, 30 km von Reutte entfernt, umfasst die Weiler Aschlen, Sack, Windegg, Mitterhof, Taschach, Egg und Zwieslen. Zu Boden gehören die Weiler Brandegg, Unterhaus, Pfafflar und Ebele. Seehöhen: Bschlabs Kirche 1314 m, Egg 1420 m, Boden Kirche 1357 m, Pfafflar 1600 m. Die Siedlungsräume liegen auf der rechten Talseite des Bschlaber Tales auf den südlich bis westlich ausgerichteten Berghängen.    Mehr…

Hinterhornbach

Hinterhornbach

Hinterhornbach liegt etwa 28 km südwestlich von Reutte im Hornbachtal am Fuße des Hochvogels. Fraktionen: Krummenstein, Schwandhof, Zipfelhof, Bodenhof und Bretterhof.    Mehr…

Vorderhornbach

Vorderhornbach

Das Haufendorf liegt südwestlich von Stanzach am Eingang des Hornbachtales, 22 km von Reutte entfernt am Fuße der Grubachspitze (Allgäuer Alpen) auf einer Seehöhe von 974 m. Es hat klimatisch die günstigste Lage des ganzen Lechtales. Ortsteile: Oberdorf, Unterdorf, Bichl, Leite, Roggenland, Siedlung (Schröfle) und (Spieße)-Mühl.    Mehr…

Stanzach

Stanzach

Das Dorf Stanzach liegt auf 940 m Seehöhe im Eingangsbereich des Namloser Tales. Es ist umgeben und geschützt von den beiden Hausbergen, der Pleisspitze im Osten und der Mittagsspitze im Süden.    Mehr…

Namlos

Namlos

Namlos liegt auf 1263 m Seehöhe im Namloser Tal, einem rechten Seitental des Lechtales. Die Häusergruppe Kelmen, die zur Gemeinde Namlos gehört, befindet sich auf 1365 m an der Wasserscheide zwischen Namloser Tal und Rotlechtal. Die Berge, welche sich in der unmittelbaren Umgebung von Namlos erklimmen lassen, sind die Knittelkarspitze (2378 m) im Norden, die Wetterspitze (2551 m) sowie der Namloser Arsch (1947 m) im Süden und die Engelspitze (2292 m) im Osten.    Mehr…

Lechtal

     Mehr…

Artikelaktionen